VfL Bochum 1848 - Fusballschule

Aktuelles

VfL-FUSSBALLSCHULE im rewirpowerSTADION

In der rewirpowerLOUNGE herrschte am Mittwoch, 21. Mai, reger Betrieb. Im Rahmen des 2.VfL NETZWERKERLEBNIS‘ hatte der VfL Bochum 1848 seine Partner eingeladen. Dieser Einladung folgten nicht über 50 Unternehmen, die sich und ihre Produkte auf der Messe präsentierten, sondern auch die VfL-FUSSBALLSCHULE.

Am Messestand des VfL Bochum 1848 standen Jürgen Holletzek und Pascal Langer allen Interessierten Besuchern Rede und Antwort. Insbesondere wurde die Rubrik Firmenevents angesprochen.

Bei den Firmenevents können Unternehmen die VfL-FUSSBALLSCHULE für eigene Veranstaltungen buchen. Denkbar ist zum Beispiel ein Fußballerlebnistag für Kinder der Angestellten oder die Durchführung eines Gewinnspiels, bei dem Teilnahmeplätze für die VfL-FUSSBALLSCHULE verlost werden. Auch ein Eltern-Kind-Camp, bei dem nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern aktiv am Ball sind, ist möglich.


Ein Highlight des Rahmenprogramms beim 2. VfL NETZWERKERLEBNIS war aber das Training der VfL-FUSSBALLSCHULE auf dem heiligen Rasen des rewirpowerSTADION. Die Fußballschule des VfL Bochum 1848 absolvierte mit 15 Kindern der Carolinenschule Bochum ein 60 minütiges Showtraining im rewirpowerSTADION, bei dem die Kids vor großem Publikum auf den Rängen und per Live-Übertragung in die rewirpowerLOUNGE zeigen konnten, was sie drauf haben. Neben Jürgen Holletzek war Thomas Kempe erstmals als Trainer dabei.  Die Kinder der Carolinenschule staunten nicht schlecht als der Deutsche Meister von 1983/84 (mit dem VfB Stuttgart) mit 391 Bundesligaspielen für den MSV Duisburg, VfB Stuttgart und VfL Bochum 1848 auf dem Rasen stand und das Training begleitete.


Für die Kinder war es ein unvergessliches Erlebnis, einmal dort Tore zu schießen, wo sie sonst nur den VfL-Profis von den Rängen zujubeln. Ein herzliches Dankeschön gilt nicht nur den Kindern und der Carolinenschule, sondern auch dem Hannibal Center, unserem Hauptsponsor, der sich wieder einmal sehr großzügig gezeigt hat und neben den Trikots auch Bälle für jeden Teilnehmer spendiert hat.