VfL Bochum 1848 - Fusballschule

Aktuelles

Vereine der VfL-FUSSBALLSCHULE besuchen Heimspiel des VfL

Über 30 Fußballvereine aus ganz Deutschland haben in diesem Jahr gemeinsam mit der VfL-FUSSBALLSCHULE Camps ausgerichtet. Insgesamt nahmen über 800 Kinder und Jugendliche teil, um drei Tage lang von professionellen Trainern und namhaften Ex-Profis des VfL trainiert zu werden.

Über 30 Fußballvereine aus ganz Deutschland haben in diesem Jahr gemeinsam mit der VfL-FUSSBALLSCHULE Camps ausgerichtet. Insgesamt nahmen über 800 Kinder und Jugendliche teil, um drei Tage lang von professionellen Trainern und namhaften Ex-Profis des VfL trainiert zu werden.

Dabei standen natürlich das Training mit dem Ball und der Spaß auf dem Platz im Vordergrund, aber gerade zum Abschluss der sogenannten Vereinscamps kamen die Kinder auf Ihre Kosten. Zur Siegerehrung bekam jedes Kind neben einer Teilnahmeurkunde und einem Pokal auch einen Gutschein für ein Heimspiel des VfL Bochum 1848 überreicht.

Am vergangenen Spieltag gegen den TSV 1860 München folgten dann mit dem SV „Westfalen 21“ Liesborn, der TSG Dülmen und der DJK Eintracht aus Datteln gleich drei Vereine der Einladung des VfL Bochum 1848 zu einem Besuch im rewirpowerSTADION. Da nicht nur die teilnehmenden Kinder selbst, sondern auch viele Eltern dabei waren, konnte Jürgen Holletzek vor dem Spiel über 350 Personen begrüßen und viel Spaß wünschen. Die TSG Dülmen kam mit 80 Personen, der SV Westf. Liesborn charterte zwei Reisebusse und reiste mit 100 Personen an und gleich 160 Kinder und Eltern unterstützen den VfL aus Datteln.

Auch, wenn es dann letztlich nicht für einen Sieg gegen die „Löwen“ gereicht hat, minderte es keineswegs die Begeisterung der Kinder, war es doch für Viele der erste Stadionbesuch. So wie die Kinder den VfL über die vollen 90 Minuten lautstark unterstützen, scheint es als, ob der VfL das Spiel zwar verloren, aber viele kleine Fans hinzu gewonnen hat. Die Vereinsvertreter waren sich sicher, dass es ein toller Tag für die neuen Fangruppen war, der mit Sicherheit im nächsten Jahr seine Wiederholung findet.

Im Hinblick auf die weitere Zusammenarbeit mit den Vereinen sind auch schon die ersten Fußballcamps für das kommende Jahr terminiert. Darüber hinaus wird mit den Vereinen derweil an einem Konzept eines wöchentlichen Hallentrainings in der Winterzeit gearbeitet. „Besonders in der Halle zeigen sich die technischen Fähigkeiten jedes einzelnen. Somit ist die Hallensaison prädestiniert diese Fähigkeiten durch spezielle Trainingseinheiten zu fördern“, so Jürgen Holletzek.

Die Termine der Vereinscamps im kommenden Jahr sowie das Training in der Halle werden zeitnah auf der Internetseite der VfL-FUSSBALLSCHULE veröffentlicht.